Drucken

Effiziente Elektromotoren

elemo1Elektromotoren sind in der Produktion allgegenwärtig. Neben pneumatischen Antrieben mittels Druckluft sind elektrische Antriebe an nahezu allen Produktionsprozessen beteiligt. Wie selbstverständlich verrichten sie ihren Dienst und nur selten macht man sich Gedanken, wieviel Strom diese Antriebe vebrauchen.

Die EU-Kommission hat sich hierzu viele Gedanken gemacht und festgestellt, dass durch effizientere Stromnutzung enorme Endenergiemengen eingespart werden können. Als Folge wurde die heute gültige EU-Ökodesign-Rahmenrichtlinie 2009/125/EG vom 21. Oktober 2009 mit Geltungsbereich auf energieverbrauchsrelevante Produkte erweitert.

dena_ökodesign_produktgruppen

Elektromotoren, sowie Büro- und Straßenbeleuchtung machen laut einer dena-Studie vom Juni 2012 rund 60% der erwarteten Einsparungen von knapp 60 TWh/a bis 2020 aus. Es wurde der Endenergieverbrauch des Referenzjahres 2008 mit den kommulierten, prognostizierten und durch die Verordnung reduzierten Verbräuchen der Jahre bis 2020 verglichen. Zur Orientierung: Der Nettostromverbrauch in Deutschland betrug im Jahr 2011 540 TWh.

Wie findet man nun heraus, ob im eigenen Unternehmen ineffiziente Elektromotoren gegen effizientere getauscht werden können? Und, rechnet sich das auch?

Die Energie.Agentur NRW bietet ein praktisches Online-Tool, den E-MOTOR.Check.

E-MOTOR.Check

Auf den Seiten der Initiative Energieeffizienz der dena finden Sie weitere Informationen über energieeffiziente Motoren und Antriebssysteme, sowie einen Marktplatz für energieeffiziente Produkte.

link zur Initiative Energieeffizienz der dena >> Motoren und Antriebssysteme

Ein weiterer Tipp:

Frequenzumrichter können dabei helfen die Effizienz von elektrischen Antrieben deutlich zu erhöhen. So kann bei Bremsvorgängen, z.B. bei Krananlagen, die Bremsenergie des Motors durch Rückeinspeisung genutzt werden, anstatt diese durch Bremswiderstände in nicht nutzbare Abwärme zu verlieren.

Detailliertere Informationen bieten Ihnen der Zentralverband der Elektroindustrie ZVEI

link zu den Seiten des ZVEI >> Energieeffizienz

 

2 Gedanken zu “Effiziente Elektromotoren

  1. Krass, das ist ja echt mal heftig:
    „Elektromotoren, sowie Büro- und Straßenbeleuchtung machen laut einer dena-Studie vom Juni 2012 rund 60% der erwarteten Einsparungen von knapp 60 TWh/a bis 2020 aus.“

    Vor allem bei der Straßenbeleuchtung habe ich es bis heute nicht verstanden, warum die Kommunen, Länder und der Bund nicht schon längst auf LED umgestellt haben!

    Viele Grüße,
    Johannes

    • Danke, für den Kommentar! 60% von 60 TWh/a sind immerhin 36 TWh/a. Noch ein Vergleich: Laut dem BMU wurden 2012 in Deutschland durch Erneuerbare Energien 135 Mrd. kWh erzeugt. 135.000.000.000 kWh/a sind 135 TWh/a.

      J. Ohligs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.