Drucken

…, gründe einen Arbeitskreis!

Herausvorderung meisternEnergieeffizienz – ein viel gebrauchtes Wort in der Zeit der Energiewende. Alle wollen Kosten sparen, doch dies ist eine Herausforderung, deren Bewältigung gar nicht einfach ist.
Drei Fragen stellt man sich bei dem Thema:

  • Wo kann ich sparen?
  • Wie kann ich sparen?
  • Was kostet mich das „Sparen“?

Jeder, der vor diesen Fragen steht, ist froh, wenn er Hilfe bzw. Unterstützung bekommt. Doch wo findet man gute Hilfe? Man braucht ein Netzwerk, in dem Informationen und Erfahrungen zusammen treffen – einen Arbeitskreis.

1. Treffen des Arbeitskreises
Mit dieser Intention haben wir am 23. Mai 2014 zum 1. Treffen des Arbeitskreises Energieeffizienz eingeladen. Dieser Einladung sind 30 Unternehmer aus unserer Region gefolgt. In dieser Runde haben sich Neulinge und Profis aus dem Bereich Energieeffizienz getroffen, um von- und miteinander zu lernen. Das voneinander und miteinander lernen funktioniert gut, da das Thema sehr vielseitig ist. Die Themen reichen von steuerlichen Rahmenbedingungen, Qualitätsmanagement und Energiemanagementsystemen über Messtechniken und Methoden sowie Einsparideen und Mitarbeitermotivation. Dies ist nur die Auswahl der Themen, die in diesem Jahr noch behandelt werden. Während der Treffen des Arbeitskreises wird es immer einen theoretischen und einen praktischen Teil geben. Die Teilnehmer bestimmen selber die Themen, die behandelt werden.

Interessiert?
Brauchen Sie auch Ideen und Unterstützung im Bereich Energieeffizienz? Haben Sie Interesse sich am Arbeitskreis zu beteiligen? Sprechen Sie uns an, wir laden Sie gerne ein!

2 Gedanken zu “…, gründe einen Arbeitskreis!

  1. Energie Effizienz ist nicht nur Beleuchtungs Optimierung oder Strom einsparen…
    Wichtig auch die Wärme Erzeugung beachten dort sind große Spar Möglichkeiten……

    Generell gilt ein gesamt Konzept zuerst erstellen statt nur Einzel Maßnahmen …

    • Danke, Herr Simon, für Ihren Kommentar.
      Das empfehlen wir auch, vom Gesamtkonzept zur Detaillösung zu kommen.
      Allerdings starten auch manche mit einer Einzelmaßnahme und sind dann erst sensibilisiert das Thema „Energie“ ganzheitlich zu betrachten.
      Gruß,
      Jochen Ohligs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.