Drucken

EDL-G Novelle verabschiedet, Anmeldung zur Energieauditorenliste freigeschaltet

Energieaudit © Coloures-pic-fotoliaMit der Zustimmung durch den Bundesrat wurde die Novelle des EDL-G am 6. März und somit die Verpflichtung zur Durchführung von Energieaudits in nicht-KMU endgültig beschlossen. Im Anschluss hat das BAFA die Anmeldung zur Aufnahme in die Energieauditorenliste gestartet.

In seiner Sitzung am 6. März hat der Bundesrat der Änderung des Energiedienstleistungsgesetzes und der Verpflichtung zur regelmäßigen Durchführung von Energieaudits zugestimmt. Das Gesetz kann nun mit den angekündigten Änderungen bzw. Ergänzungen des Bundestags – siehe unter Kernpunkte – Inkrafttreten. Der genaue Zeitpunkt der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist noch nicht bekannt.

Derzeit sind noch viele Fragen zum Anwendungsbereich (Anwendung der europäischen KMU-Definition) und zur Ausgestaltung des Energieaudits (Energieaudit im Unternehmensverbund, Einbeziehung mehrerer Standorte) offen. Das BAFA bemüht sich um die Erarbeitung entsprechender Erläuterungen und Merkblätter.

Bereits im Anschluss an den Beschluss des Bundesrats hat das BAFA die Anmeldung zur Aufnahme in die Auditorenliste freigeschaltet. Die Liste wird jedoch erst mit Inkrafttreten des Gesetzes veröffentlicht. Den Link zur Anmeldemaske und weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite des BAFA:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energie_audit/index.html.

Die Kernpunkte aus den Beschlüssen des Bundestages sind:

  • Verlängerte Frist bei Einführung eines Managementsystems (Änderung § 8c Abs. 6 EDL-G neu) Bei der Überprüfung eines Unternehmens durch das BAFA genügt bis zum 31. Dezember 2016 der Nachweis über den Beginn der Einrichtung eines Managementsystems nach § 8 Absatz 3 EDL-G (neu). (Anmerkung der Redaktion: Der Termin für den Nachweis zum Beginn eines Managementsystem und der energetischen Bewertung (EnMS nach ISO 50001) ist analog dem Energieaudit der 05.12.2015. Für die komplette Implementierung der Systeme haben die Unternehmen dann bis zum 31.12.2016 Zeit.) Dieser Nachweis erfolgt durch die Abgabe einer schriftlichen oder elektronischen Erklärung der Geschäftsführung. Das Unternehmen verpflichtet sich in dieser Erklärung, ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS einzuführen. Die Einführung eines solchen Systems gilt als begonnen, wenn für ein Managementsystem nach ISO 50001 mindestens die energetische Bewertung nach Nummer 4.4.3 der Norm erfolgt ist. Für ein Umweltmanagementsystem nach EMAS muss mindestens die Erfassung,  Dokumentation und Analyse eingesetzter Energieträger mit einer Bestandsaufnahme der Energieströme und Energieträger und der Ermittlung wichtiger Kenngrößen in Form von absoluten und prozentualen Einsatzmengen (inklusive monetärer Einheiten) erfolgt sein.
  • Energieaudits im Multisite Verfahren (Entschließungsantrag) Unternehmen, die über eine Vielzahl an ähnlichen Standorten verfügen, sollen, wenn bei der Auditierung der Standorte vorgegangen wurde wie bei der Zertifizierung von Energiemanagementsystemen im sog. Multi-Site-Verfahren, Cluster von Standorten mit vergleichbaren Verbrauchsprofilen bilden und auditieren können.
  • Vereinfachung für verbundene Unternehmen im Wiederholungsaudit (Entschließungsantrag) Die Bundesregierung solle prüfen, wie bei verbundenen Unternehmen mit besonders geringen Verbräuchen Wiederholungsaudits wesentlich vereinfacht werden können.
  • Rücksichtnahme in der Prüfung (Entschließungsantrag) Das BAFA solle bei der anstehenden Prüfung dem Umstand Rechnung tragen, dass den betroffenen Unternehmen aufgrund der kurzen Frist nur wenig Zeit zur Durchführung eines ersten Energieaudits verbleibt. Zumal zu befürchten sei, dass im Falle eines Beraterengpasses Unternehmen im Einzelfall die fristgerechte Umsetzung des Audits faktisch nicht möglich sein könne.

Quelle: DIHK

7 Gedanken zu “EDL-G Novelle verabschiedet, Anmeldung zur Energieauditorenliste freigeschaltet

  1. „Bei der Überprüfung eines Unternehmens durch das BAFA genügt bis zum 31. Dezember 2016 der Nachweis über den Beginn der Einrichtung eines Managementsystems nach § 8 Absatz 3 EDL-G (neu). “ – das ist so formuliert nicht ganz richtig: Termin für den Nachweis zum Beginn eines Managementsystem und der energetischen Bewertung (EnMS nach ISO 50001) ist analog dem Energieaudit der 05.12.2015. Für die komplette Implementierung der Systeme haben die Unternehmen dann bis zum 31.12.2016 Zeit.
    Gruß
    Brian Engel

      • Wirklich? Ich hatte es auch so verstanden, dass man bis zum 31.12.16 lediglich einen Nachweis bezueglich des „Beginnens“ vorzuweisen braucht. §8c, Absatz 6 (nach 2.): „Bei einer Überprüfung zwischen dem 5. Dezember 2015 und dem 31. Dezember 2016 genügt der Nachweis über den Beginn der Einrichtung eines Systems nach § 8 Absatz 3.“

          • Vielen Dank Herr Ohligs, aber nicht mehr noetig! Habe gerade etwas dazu auf der BAFA Seite gefunden! Herr Engel hat Recht…die Systeme muessen bis 31.12.16 vollstaendig implementiert sein.
            Gruesse, Norah

  2. Vielen Dank für die Info, können Sie uns sagen wie man in die Auditorenliste der BAFA kommt? Im Moment muss man bereits über einen Account verfügen um sich in die Liste einzutragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.