Drucken

EHI Umfrage zum Thema Energieeffizienz

Energieeffizienz_im_Einzelhandel_webDas EHI Retail Institute untersucht im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur (dena), wie die vorhandenen Potenziale zum Energiesparen in Handelsimmobilien besser genutzt werden können und führt dazu eine Online-Befragung unter kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen und dem handelsnahen Handwerk (z. B. Bäcker-, Metzger- oder Friseurhandwerk) durch.
Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert etwa 10 Minuten.

Fragen sind z. B.
– Wie hoch ist der jährlicher Strom- und Heizenergieverbrauch?
– Welche Möglichkeiten werden genutzt um Energie und Kosten zu sparen?
– Werden dabei vorhandene Förderprogramme in Anspruch genommen?
Alle Angaben werden absolut vertraulich behandelt und anonymisiert ausgewertet.
Die Ergebnisse der Umfrage fließen in eine Studie der dena ein, die die Grundlage für zukünftige Förderprogramme des Bundes bilden könnte, zusätzlich werden unter allen Teilnehmern insgesamt drei iPads verlost.

Hier geht es zur Online-Umfrage: www.ehi.org/dena
Für Rückfragen steht Ihnen Simone Sauerwein (EHI Retail Institute, Projektleiterin Auftragsforschung, E-Mail: sauerwein@ehi.org, Tel: +49 221 57993-992) gerne zur Verfügung.
Partner der Studie sind die Deutsche Energie-Agentur (dena), das EHI Retail Institute, der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), Danfoss, der Handelsverband Deutschland (HDE), der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Quelle: EHI Retail Institute GmbH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.