Drucken

Neue Broschüre: Digitale Energiewelt – Trend oder Trauma?

Die Transformation der Energiewirtschaft zu einem System mit integrierten, erneuerbaren Erzeugungseinheiten ist durch immanente strukturelle Veränderungen geprägt. Um der wachsenden Komplexität dieses Systems gerecht zu werden, müssen verschiedene Lösungsansätze etabliert werden. Dabei bietet u. a. die fortschreitende Digitalisierung eine Möglichkeit, die komplexen Systeme von morgen durch Automatisierung steuerbar und kontrollierbar zu machen. Dies führt dazu, dass Branchen sich zunehmend komplementieren und IKT zur Schlüsseltechnologie für die Umsetzung der Energiewende wird. So wird die inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche in den nächsten Jahren die Energiewirtschaft maßgeblich gestalten und Lösungsansätze für die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit und -qualität auf dem heutigen Niveau bereitstellen.

Zu diesem Thema haben der Cluster EnergieForschung.NRW und das Netzwerk Energiewirtschaft – Smart Energy der EnergieAgentur.NRW eine Broschüre erstellt, die aktuelle Beispiele von innovativen Technologien, Lösungsansätzen und Geschäftsmodellen aus der nordrhein-westfälischen Wirtschaft und Wissenschaft aufzeigt.

Digitale Energiewelt: Trend oder Trauma?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.